www.clashaus.de

  Bahnmenü:   1.Bahn , 2.Bahn , 3.Bahn   |   Rollendes Material   |   Ein paar Zahlen   |   Bahnlinks   |   Foto-Galerie

2. Modellbahn - Seite 2 - Der dritte Bauabschnitt - Die obere Bahnhofsebene

Jetzt liegt auch die oberste, die Bahnhofsebene. Allerdings fehlen dort noch fast alle Schienen. Es wurden lediglich Verbindungsgleise gelegt, welche die beiden Schattenbahnhöfe verbinden. So ist schonmal ein Zugbetrieb möglich, um die Trassen, Anschlüsse und Kontakte zu prüfen.
3 Ebenen

Hier kann man die Ebenen gut erkennen. Rechts unten der erste Schattenbahnhof, darüber die Auffahrt mit dem Ausweichgleis. Dann rechts der zweite Schattenbahnhof und zum Schluss die Ebene mit dem Bahnhofsbereich links oben..
3 Ebenen

Auf diesem Bild kann man gut die spätere 2- gleisige Paradestrecke sehen, die sich den Berg hinauf, bzw. herunter schlängelt.
Vorne links ist der Endpunkt der Nebenbahnstrecke zu sehen, die mit einer relativ grossen Steigung zum Hauptbahnhof (oben rechts) führt. Fast die komplette Strecke wird aber später nicht mehr zu sehen sein. Nur die beiden Bahnhofseinfahrten liegen dann im sichtbaren Bereich.
übersicht



Der vierte Bauabschnitt - Der Oberbau

Ende Juli 2007. Es hat sich wieder einiges getan auf der Anlage. Alle Schienen wurden komplett verlegt. Auf dem nächsten Bild sieht man deutlich den 4-gleisigen Hauptbahnhof "Schnuffingen" mit dem Bahnbetriebswerk und dem Lagerhaus im Hintergrund.
Der Nebenbahnhof "Spatzenhausen" vorne links ist schon so gut wie fertig.
Hauptbahnhof

Auf die rechte Anlagenseite wurde schonmal das Dorf "Spatzenhausen" provisorisch aufgebaut. Spatzenhausen - früher mal ein selbständiges Dorf - wurde mittlerweile eingemeindet und bildet nun einen Stadtteil von "Schnuffingen".
Dorf

Unterhalb des Dorfes "Spatzenhausen" liegt dessen Nebenbahn-Haltepunkt. Gut zu erkennen sind die Bruchstein-Stützmauern und -Arkaden, die die Gleise vor herabfallenden Felsen bewahren sollen ;-). Diese Bauelemente sind dem Hartschaumprogramm der Firma Noch entnommen und eignen sich hervorragend, da sie sich leicht bearbeiten lassen.


Die Einwohner von "Spatzenhausen" haben sich mittlerweile an die über ihnen vorbeifahrenden Schnellzüge und Gütertransporte gewöhnt und warten an 'ihrem' Bahnhof geduldig auf die Nebenbahn, die sie dann nach "Schnuffingen" bringt.
Nebenbahnhof

Und hier schauft auch bereits die BR81 mit zwei Personenwagen heran.
Nebenbahnhof



Die Steuerung der Anlage

Gesteuert wird die komplette Anlage - wie schon eingangs beschrieben - über einen PC und die Software Win-Digipet. Nachstehend ist die "Kontrollzentrale" zu sehen. Rechts neben dem Bildschirm steht die Digitalschnittstelle Tams Easy Control, die die Schnittstelle zwischen Modellbahnanlage und PC bildet. über sie läuft die gesamte Digitalkommunikation, d.h. jede Weichen-/Signalschaltung und alle Fahrbefehle an die Lokomotiven. Ausserdem kann ich über die Tams jederzeit Züge auch noch manuell steuern.

Steuerzentrale
Hier ein Screenshot von der Software. Deutlich zu erkennen ist das große Gleisbild in der Mitte, über das per Mausklick die einzelnen Weichen und Signale gestellt werden können. Im Automatikbetrieb erledigt die Software das natürlich alleine.
Unter und neben dem Gleisbild sind die einzelnen Loksteuerungen zu sehen. über diese können alle Funktionen der Loks angesprochen werden.
Screenshot

Weiter zur Seite 3.

© 2008, D.Clashaus